closer
  • Zur Alpenregion Tegernsee Schliersee

Gindelalm

Geräumte Winterwanderung vom Parkplatz Huberspitz zur Gindelalm und zur Huberspitz

mittel
10,4 km
484 m
484 m
2:3 h
821 m
1250 m
Wir starten am Parkplatz Huberspitz und folgen dem Verlauf der Straße bis zu den Gindelalmen. Von dort gehen wir ca. 500 m auf der Straße zurück und biegen dann rechts ab. Ab hier ist der Weg zur Huberspitz ausgeschildert. Dort geht es zurück auf die Forststraße und wieder hinunter zum Ausgangspunkt.

Die gesamte Strecke (6 km auf Asphalt, 4 km befestigter Waldweg) wird im Winter so geräumt, dass noch eine Schneedecke vorhanden ist.

Eigenschaften


Round tour
Way cleared


Empfohlene Jahreszeit


Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Es geht vom Parkplatz Huberspitz dem Straßenverlauf folgend zu den Gindelalmen. Von dort geht es 500 Meter zurück und rechts auf dem ausgeschilderten Weg zur Huberspitz. Die Forststraße führt zurück zum Ausgangspunkt. 

Anfahrt

A8 bis Ausfahrt Weyarn, über Staatsstraße 2072 und  B307 nach Hausham. Über Miesbacher Straße rechts  in die Tegernseer Straße, nach 300m links in die Alpenstraße und weiter geradeaus in die Gindelalmstraße bis zum Parkplatz.

Startpunkt der Tour

Parkplatz Huberspitz Hausham

Zielpunkt der Tour

Parkplatz Huberspitz Hausham

Parken

Parkplatz Huberspitz

Höhenprofil:


Wegearten:


Asphaltgeschlossene Asphaltdecke, ausgenommen die durch die Straßenklasse abgedeckten Straßen
Schotterweggeschlossene Schotter- oder Kiesdecke, mit Standardfahrzeugbreite
WegBerg-, Wald- und Wiesenweg, breiter 1 m, oftmals mit geländegängigen Fahrzeugen befahrbar, Oberfläche nicht durchgängig befestigt
Pfadbis zu 1 m breiter, nur zu Fuß begehbarer Weg, nicht asphaltiert
Weglosnicht befestigte, nicht markierte und nicht definierte Wegabschnitte
SchiebenFür Radstrecken, bei denen es zwingend notwendig ist abzusteigen und zu schieben
Unbekanntnicht definiert
StraßeVerkehrswege für Kraftfahrzeuge, die stark befahren sind, z.B. Bundestraßen, Staatsstraßen, Landesstraßen, Kreisstraßen und starkbefahrene innerörtliche Ortsstraßen

Quelle: Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee

Autor: Holger Wernet


loading

Suchergebnisse werden geladen ...